top of page

4 Monats Schlafregression - warum diese Zeit so herausfordernd ist I Anzeichen & Tipps

Aktualisiert: 20. Nov. 2023

Die ersten drei Monate hat Dein Baby super geschlafen und plötzlich um den vierten Monat ist alles anders.

Gerade noch hattest Du das Gefühl., dass die Zeit in der Dein Neugeborenes tagsüber durchgeschlafen hat und nachts ständig aufgewacht ist, endlich vorbei ist, und es schien, als würde sich Dein Baby langsam an regelmäßige Schlafzeiten gewöhnen.

Doch dann weigert sich Dein Baby plötzlich, ins Bett zu gehen, wacht nachts alle 1-2h auf und macht tagsüber nur noch kurze Schläfchen oder verweigert diese komplett - Du machst nichts falsch und mit Deinem Baby ist auch alle normal, der Grund dafür ist, ihr seid in der 4 Monats Schlafregression angekommen.


Inhalte:



Wann beginnt die 4 Monats Schlafregression?

Typischerweise tritt die 4 Monats Regression um den Zeitpunkt herum auf, wenn Dein Baby etwa 3 bis 5 Monate alt ist (in manchen wenigen Fällen startet die Regression auch schon mit dem 2. Monat).

Während dieser Zeit wird Dein Baby Veränderungen in seinem Schlafmuster und Verhalten zeigen. Es wird Schwierigkeiten haben, einzuschlafen, häufiger aufwachen oder sich unruhig verhalten.

Die 4-Monats-Regression dauert in der Regel zwischen 3-6 Wochen .

Bitte behalte aber im Hinterkopf, dass dies keine feste Regel ist und es bei jedem Baby unterschiedlich sein kann. Einige Babys zeigen nur für einige Tage regressives Verhalten, während es bei anderen Babys länger anhalten kann.



 

Was steckt hinter der Schlafregression mit 4 Monaten?

Im Alter von 4 Monaten ist Dein Baby bereit, den ersten von vielen Entwicklungssprüngen zu machen. Die veränderte Wahrnehmung der Umwelt und das veränderte Schlafmuster stören jedoch den gewohnten Schlafrhythmus und lösen dadurch die 4 Monats Schlafregression aus.


Studien haben gezeigt, dass sich die Gehirnströme von Babys mit 4 Monaten dramatisch verändern und der Kopfumfang deutlich zunimmt.

Ab diesem Alter sind die Fähigkeiten, die Dein Baby erlernt, komplizierter und es braucht mehr Zeit als je zuvor, um sich anzupassen.


Neben den Schlafproblemen ist es auch ganz normal, dass Dein Baby zwei bis drei Wochen super "grumpy" ist, eventuell auch etwas länger, es kann auch bis zu 6 Wochen gehen.


Neben den motorischen Fähigkeiten ist eine wesentliche Veränderung mit der 4 Monats Regression, dass sich Dein Baby auf ein zyklisches Schlafmuster umstellen muss. In den ersten 3 Monaten hat Dein Baby zwischen zwei Schlafphasen (REM und NON REM Schlaf) gewechselt. Mit der 4 Monats Schlafregression, hat sich das Schlafmuster in Richtung des Erwachsenen Schlafmuster angepasst, sodass Dein Baby jetzt fünf Schlafphasen durchläuft. Diese fünf neuen Schlafphasen teilen sich in zwei Tiefschlafphasen und drei Leichtschlafphasen auf. Alle 1-2h wechselt Dein Baby jetzt den Schlafzyklus und wird kurz wach. Bei diesem Schlafphasenwechsel prüft Dein Baby ob seine Umgebung noch so ist, wie als es in den Schlaf gefunden hat. Wenn Du Dein Baby also in den Schlaf gestillt hast, dann wird es alle 1-2h wach werden und wieder an die Brust wollen.

 

Ich helfe Dir nach der 4 Monats Schlafregression mit Leichtigkeit zu entspanntem Schlaf mit Deinem Baby

Meine Name ist Denise und ich bin zertifizierte Schlafberaterin. Mein Herzenswunsch ist es, dass Du die ersten Jahre mit Deinem Baby entspannt und ausgeschlafen genießen kannst.


Endlich wieder mehr Zeit für Dich & Dein Partner am Abend. Sichere Dir jetzt meine 8 Sofort Tipps für entspanntere Nächte. > Tipp #3 ist übrigens der beliebteste und für die allermeisten eine Überraschung.



 

Anzeichen der 4 Monat Schlafregression

Um zu erkennen, ob sich Dein Baby bereits in der 4 Monats Regression befindet, gibt es einige Anzeichen. Achte bitte darauf, dass es immer Ausnahmefälle wie Krankheit gibt. Auch wenn ein Baby zahnt, kann es zu den genannten Anzeichen kommen. Allerdings werden diese beim Zahnen nicht länger als 2-3 Tage anhalten. Wenn Du allerdings die folgenden Anzeichen, außerhalb von Krankheit, mehr als 2-3 Tage hintereinander beobachten kannst, dann steckt ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit mitten in der Regression.

  • Neu aufgetretene Schwierigkeiten beim Einschlafen, vor allem, wenn es keinen offensichtlichen Grund dafür gibt, wie z. B. Krankheit

  • Häufigeres nächtliches Aufwachen

  • Dein Baby übt tagsüber neue Fähigkeit wie z. B. das Drehen

  • Vermehrtes Weinen oder Aufgeregtheit beim Aufwachen

  • Verkürzte Gesamtschlafdauer

Die drei wichtigsten Dinge, an die Du Dich in der schlaflosen Zeit der 4-Monats Regression erinnern solltest, sind:

  1. Das ist völlig normal, Du bist damit nicht alleine

  2. Du bist nicht schuld, der Grund dafür ist eine Entwicklung und keine Rückentwicklung

  3. Babyschlaf ist eine Achterbahnfahrt und kein linearer Prozess

Die 4 Monats Schlafregression ist ein normaler Teil der ersten Lebensmonate mit Deinem Neugeborenen.




Dein Baby ist schon 5 Monate oder Älter und Du beobachtest die oben genannten Anzeichen? Dann empfehle ich Dir meinen Live Online Babyschlafkurs 5-14 Monate oder meine 1:1 Schlafberatung 5-24 Monate

 

4 Monats Schlafregression - endlich längere Schlafphasen mit Deinem Baby zu etablieren

Meine Name ist Denise und ich bin zertifizierte Schlafberaterin. Ich zeige Dir wie Du mit Leichtigkeit längere Schlafphasen mit Deinem Baby etablierst,

Endlich wieder mehr Zeit für Dich & Dein Partner am Tag & Abend. Sichere Dir jetzt meine 8 Sofort Tipps für entspanntere Nächte. > Tipp #3 ist übrigens der beliebteste und für die allermeisten eine Überraschung.




 

Ist die 4 Monats Schlafregression dauerhaft?

In der Regel brauchen Babys zwischen drei und sechs Wochen, um sich an die neuen Entwicklungen zu gewöhnen und wieder besser schlafen zu können. Allerdings ist wichtig zu wissen, dass Dein Baby in diesen drei bis sechs Wochen zwar lernen wird diese enormen Entwicklungen einzuordnen, gleichzeitig bleibt das neue Schlafmuster bestehen. Das heißt, wenn Dein Baby mithilfe einer Schlafassoziation in den Schlaf findet z.B. Stillen, dann wird es, vor allem im zweiten Drittel der Nacht, häufiger wach werden und diese Einschlafhilfe zum weiterschlafen benötigen. Diese Tatsache ist ein großer Unterschied zu allen noch kommenden Schlafregressionen.

 

Was kann ich während der Schlafregression 4 Monate tun?

Es gibt viele Tipps, um eine 4 Monats Schlafregression kurzfristig zu überstehen, wie z. B. die Beachtung der Müdigkeitssignale, Bettgehroutinen etc.


Die Umsetzung dieser Maßnahmen kann Dir helfen, diese Zeit zu überstehen, ohne unerwünschte Schlafgewohnheiten zu entwickeln.


Gleichzeitig ist es wichtig, dass Du auf Deinen eigenen Instinkte vertraust, Du kennst Dein Baby besser als jeder andere. Wenn Dein Baby in dieser schwierigen Zeit zum Einschlafen geschaukelt werden muss, dann mach das, denn Du kannst die Unterstützung immer wieder reduzieren, sobald die Schlafregression vorbei ist.


Du kannst die 4 Monats Schlafregression zwar nicht verhindern oder umgehen, aber Du kannst alles in Deiner Macht Stehende tun, damit Dein Baby diese Zeit so gut wie möglich schläft.


Tipps für den Umgang mit der 4 Monats Schlafregression:

  • Beachte die Müdigkeitssignale die Dein Baby Dir sendet. Die Zeitspanne, in der es "müde" ist, ist in diesem Alter noch sehr kurz, danach ist es übermüdet und das Einschlafen wird noch schwieriger. Bringen Dein Baby ins Bett, bevor es übermüdet ist; wenn es gähnt, ist es vielleicht schon zu spät. Wenn Du Anzeichen wahrnimmst, dann handle schnell und mache umgehend ein Schlafangebot.

  • Geben Deinem Baby Zeit, seine Fähigkeiten tagsüber zu üben. Dein Baby versucht, neue Fähigkeiten zu erlernen, z. B. das Drehen. Wenn Du siehst, dass Dein Baby tagsüber versucht sich zu drehen, gib ihm die Zeit und die Aufmerksamkeit, die es braucht, und helfe ihm dabei, damit es nicht nachts übt, wenn es eigentlich seine Ruhe haben sollte.

  • Führe eine Bettgehroutine ein. Anhand des immer gleichbleibenden Ablaufes, erkennt Dein Baby bereits im voraus, dass es jetzt ins Bett geht. Babys lieben vorhersehbare Abläufe, diese gebe ihm Sicherheit. Dein Baby weis was als nächstes passieren wird und kann sich darauf einstellen. Wichtig ist, dass Du ein eindeutiges und gleichbleibendes Ende etablierst, indem Du z.B. den immer gleichbleibenden Satz "Gute Nacht mein Schatz" verwendest und dann das Licht aus machst.

  • Gib Deinem Baby auch mal die Chance selbstständig in den Schlaf finden zu dürfen. Wenn Du bisher Dein Baby in den Schlaf stillst oder trägst, empfehle ich Dir Dein Baby auch mal schläfrig, aber wach in sein Bett zu legen.

  • Bleib selbst entspannt und ruhig. Babyschlaf ist eine Achterbahnfahrt und es wird auch wieder besser werden (ich verspreche es Dir :-)), also mach Dir nicht zu viele Sorgen. Bleib so gut es geht ruhig, denn Dein Baby ist sich Deiner Energie bewusst. Ich weiß, dass ist oft leichter gesagt als getan, aber es hilft wirklich sehr, wenn Du den Druck rausnimmst!

 

Deine Expertin rundum die 4 Monats Schlafregression

Mein Name ist Denise und ich bin zertifizierte Schlafberaterin. Ich zeige Dir wie Du mit Leichtigkeit längere Schlafphasen mit Deinem Baby etablierst.

Endlich wieder mehr Zeit für Dich & Dein Partner am Tag & Abend. Sichere Dir jetzt meine 8 Sofort Tipps für entspanntere Nächte. > Tipp #3 ist übrigens der beliebteste und für die allermeisten eine Überraschung.




 

Hilfe, wann entwickeln Babys ein planbares Schlafverhalten?

Um den 5. und 6. Lebensmonat wird Dein Baby anfangen ein vorhersehbares Schlafverhalten zu entwickeln. Wenn Dein Baby bisher z.B. immer nur 30 min Tagschläfchen macht, so wird sich das um den 6 Monat regulieren und Dein Baby wird auch in der Lage sein länger als 30 min am Stück zu schlafen. Gleichzeitig wird für dich der Tag damit auch planbarer.


Der absolut beste Zeitpunkt, um Dein Baby zu unterstützen langfristige Schlafgewohnheiten und -fähigkeiten zu etablieren, ist, wenn sein Gehirn und sein zentrales Nervensystem ausgereift sind, was normalerweise 5-6 Monate dauert. In vielen Fachbüchern wird empfohlen, dass zwischen dem 5. bis 8. Monate das perfekte Zeitfenster ist, um Dein Baby auf sanfte Weise gesunde Schlafgewohnheiten und Selbstberuhigungsfähigkeiten beizubringen.

Auch danach ist es natürlich möglich Dein Baby dabei zu unterstützen, Du wirst einfach nur etwas mehr Zeit dafür benötigen.



 

Wie merke ich, dass die 4 Monats Schlafregression vorbei ist?

Oft ist es nicht sofort offensichtlich, dass die anstrengende Phase der 4 Monats Regression vorbei ist., da dies von Baby zu Baby unterschiedlich sein kann. Ich habe Dir hier jedoch ein paar Anzeichen aufgeschrieben, die darauf hindeuten dass die Schlafregression langsam nachlässt:

  • Schlafphasen werden wieder länger: Dein Baby hat nur noch 30 min Tagschläfchen gemacht und auf einmal werden die Schlafphasen wieder länger und der Schlaf insgesamt ruhiger.

  • Regelmäßigeres Schlafmuster: Dein Baby beginnt ein regelmäßigeres Schlafmuster zu entwickeln, d.h. Du kannst jetzt besser einschätzen wieviel Schläfchen am Tag Dein Babymacht (i.d.R. zwischen 3-4 bis zum 7/8 Lebensmonat) und zu welch Zeiten diese stattfinden, sprich der Tag wird planbarer.

  • Weniger Unruhe beim Einschlafen: Deinem Baby fällt es wieder viel leichter abends in den Schlaf zu finden und brauch dafür auch weniger Unterstützung von Dir.

  • Stabilere Stimmung: Dein Baby wirkt tagsüber wieder weniger anhänglich, gereizt oder mürrisch und zeigt insgesamt eine stabilere Stimmung.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Anzeichen allmählich auftreten können und jedes Baby seinen eigenen Zeitplan hat. Die Schlafregression um den 4 Monat kann mehrere Wochen andauern. Wenn Du jedoch Bedenken hast oder der Schlaf Deines Babys trotz dieser Anzeichen weiterhin stark beeinträchtigt ist, helfe Dir gerne in meiner 1:1 Beratung.

 

Schlafregression 4 Monate - ich helfe Dir zu Schläfchen die länger als 30 min gehen

Meine Name ist Denise und ich bin zertifizierte Schlafberaterin. Mein Herzenswunsch ist es, dass Du die ersten Jahre mit Deinem Baby entspannt und ausgeschlafen genießen kannst.


Endlich wieder längere Schläfchen als 30 min am Tag & dadurch mehr Zeit für Dich > sichere Dir meine 8 SOFORT Tipps für erholsamere Tage mit Deinem Baby.

> Tipp #3 ist übrigens der beliebteste und für die allermeisten eine Überraschung.




4.685 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page